Menü

Suche

Share on FacebookTweet about this on Twitter
NRW-Radtour: Kräftig in die Pedale getreten

Die siebte NRW-Radtour von WestLotto startete am 2. Juli 2015! Um 13 Uhr hieß es: Gemeinsam radeln. Denn da fiel der Startschuss für die viertägige Radtour in Dinslaken. Die mehr als tausend motivierten Teilnehmer radelten rund 245 Kilometer ab.

Das Münsterland wird zur Rennstrecke

Die Strecke der NRW-Radtour 2015 verlief durch das ganze Münsterland. Sie führte am ersten Tag von Dinslaken über Dorsten bis nach Haltern am See. Danach wurde weiter über Dülmen nach Münster geradelt. Weiter ging es am dritten Tag über Ladbergen nach Rheine, wo abends mehrere tausend zusätzliche Gäste zu der WDR4 Sommer Open Air-Veranstaltung kamen. Am Sonntagnachmittag, 5. Juli, endete die Tour nach einem Zwischenstopp in Ochtrup am Schloss in Burgsteinfurt, wo die Organisatoren für die Rückreise einen Bustransfer bereitgestellt hatten.

Während der Radtour wurden Zwischenstopps an Natur- und Kulturprojekten eingelegt, die von der NRW-Stiftung mit WestLotto-Erträgen gefördert werden. Dazu gehören etwa die Burg Hülshoff in Nottuln, das Naturschutzgebiet Rieselfelder Windel in Münster, das Landmaschinenmuseum in Hörstel oder auch das Kloster Bentlage in Rheine.

Im Juli feiert WestLotto übrigens auch seinen Naturmonat. Die Lottokugel von WestLotto ist bereits bei den Externsteinen angekommen.

Pressematerial downloaden » nach oben