Menü

Suche

Über WestLotto

MC106015 Kopie 2
5.12.2016

Spieler besonders schützen

Neben der Unterstützung sozialer Projekte in NRW, genießt noch ein weiteres Thema bei WestLotto höchste Priorität: der Schutz der eigenen Spieler. Hierbei kommt die Lotteriegesellschaft dem staatlichen Auftrag nach, Spielsucht vorzubeugen. So soll beispielsweise die schlichte Gestaltung der WestLotto-Website das natürliche Spielbedürfnis nicht weiter anregen. Zudem sind Spielscheine, Quittungen und Werbemittel seit 2006 mit einem Teilnahmeverbot für Jugendliche bedruckt. Spieler finden hier auch die Rufnummern der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Landeskoordinierungsstelle für Glücksspielspielsucht NRW. Mehr erfahren »
MC106017 Kopie 2
5.12.2016

Responsible Gaming bei WestLotto

Als Unterstützer von zurzeit 26 gemeinnützigen Institutionen in NRW übernimmt WestLotto eine große soziale Verantwortung. Diese hört allerdings nicht bei den Empfängern der Gelder auf: Der verantwortungsvolle Umgang mit dem Spielangebot und ein erfolgreicher Spieler- und Jugendschutz sind ebenso wichtige und zentrale Themen für die Lotteriegesellschaft. Mit der 2007 eingerichteten Abteilung Responsible Gaming wird WestLotto diesen Themen gerecht. Mehr erfahren »
MC106002 Kopie
5.12.2016

WestLotto setzt auf Jugendschutz

Der Jugendschutz liegt WestLotto besonders am Herzen. Der Glücksspielstaatsvertrag schließt Minderjährige grundsätzlich von der Teilnahme an Glücksspielen aus. Aufgrund des hohen Suchtpotentials schützt WestLotto Kinder und Jugendliche darüber hinaus mit weiteren vielfältigen Maßnahmen vor den Gefahren des Glücksspiels. Mehr erfahren »
WestLotto - Destinataerskonferenz - Muensteraner Erklaerung Rubrikenbild
3.12.2015

NRW-Verbände fordern Fortbestand des Lotto-Prinzips

Im Rahmen einer Konferenz der wichtigsten gemeinwohlorientierten Spitzenverbände aus Wohlfahrt, Sport, Kunst, Kultur, Natur-, Umwelt- und Denkmalschutz haben deren Präsidenten, Vorstände und Repräsentanten gemeinsam eine Resolution unterzeichnet. In der sogenannten Münsteraner Erklärung bekennen sich die Vertreter der 28 bundes- und NRW-weit tätigen Organisationen zum deutschen Lotto-Prinzip und fordern die Politik auf, für dessen Erhalt zu sorgen. Mehr erfahren »
Gut genießen und gleichzeitig Gutes tun
5.11.2015

„WestLotto Gourmet-Walk“: 25.000 Euro für die Stiftung KinderHerz

Ein gutes Werk verrichten und gleichzeitig genießen – das muss sich nicht ausschließen. Jedenfalls nicht beim „WestLotto Gourmet-Walk“, der Ende Oktober stattfand. Im Mittelpunkt standen natürlich erlesenste Speisen und Getränke. Aber auch herzkranke Kinder. Denn für sie hatte WestLotto diese Veranstaltung organisiert, zu der aus ganz Nordrhein-Westfalen die Gäste zur Firmenzentrale in Münster anreisten. Mehr erfahren »
WestLotto: Innovation seit 60 Jahren
2.07.2015

Innovation seit 1955: WestLotto geht mit der Zeit

Unsere Welt verändert sich im Sekundentakt – und damit sind auch neue digitale Entwicklungen verbunden. Diesen Veränderungen muss sich WestLotto als Glücksspielanbieter stellen. Deshalb hat das Unternehmen die Weichen gestellt, das Spielerlebnis für die neue, digitale Welt fit zu machen. Mehr erfahren »
drachenburg
14.04.2015

Das Lotto-Prinzip: Seit 1955 gut für NRW.

Die Vielfalt NRWs in elementaren gesellschaftlichen Bereichen des Landes ist unübersehbar und viele Bürger profitieren jeden Tag davon. Die Träger dieser gesellschaftlichen Säulen sind allen bekannt; das dahinter liegende System zur Unterstützung nur sehr wenigen. Mehr erfahren »
Themenbeileger WestLotto
9.04.2015

Den Wandel gestalten - den Auftrag erfüllen

Im Jubiläumsjahr gilt es, nicht nur in Erinnerungen zu schwelgen, sondern auch den Blick nach vorne zu werfen. Was passiert hinter den Kulissen von WestLotto in Münster und in den 3650 Annahmestellen, um auch in den nächsten Jahren für die NRWler ein attraktives Spielangebot zu bieten? Mehr erfahren »
nach oben